ab dem 13.02.2014 im Kino

Max Ophüls Preis 2014: Preis für die Beste Nachwuchsdarstellerin an Liv Lisa Fries für ihre Darstellung in dem Kinofilm „und morgen mittag bin ich tot“

München, 26. Januar 2014 – Vor wenigen Tagen noch hatte Liv Lisa Fries freudestrahlend beim 35. Bayerischen Filmpreis den „Nachwuchspreis“ als Beste Darstellerin für ihr beeindruckendes Spiel als todkranke Lea in dem Kinofilm „und morgen mittag bin ich tot“ entgegengenommen. Nun durfte die 23-Jährige über eine weitere große Anerkennung jubeln: Am Wochenende wurde sie mit dem Max Ophüls Preis belohnt – ebenfalls als Beste Nachwuchsdarstellerin für ihre Rolle in dem ergreifenden Drama über eine an Mukoviszidose im Endstadion leidende junge Frau, für die Sterben auf Rezept die einzige Alternative bedeutet, ihr Leben bis zum Ende selbst zu bestimmen.

In der Jurybegründung heißt es: „Als Lea in Frederik Steiners UND MORGEN MITTAG BIN ICH TOT nimmt Liv Lisa Fries durch ihr intensives Spiel den Zuschauer mit auf eine emotionale Reise, auf der sie und er ein Wechselbad der Gefühle erleben. Momente der Stärke und der Verzweiflung spiegeln sich im Gesicht der jungen Schauspielerin wider, die über ein großes Repertoire an Gesten und Mimik verfügt, was sie wohl temperiert und dosiert einsetzt. Und wenn sie die Symptome ihrer Krankheit spielt, dann leidet der Zuschauer körperlich mit. Das ist glaubwürdig und anrührend, und die Geschichte ihrer Figur bleibt deshalb auch lange im Kopf.“

Die Koproduktion von Peter HeilrathAndreas Bareiss & Sven Burgemeister mit SWR, ARTE und ARRI Film & TV Services, gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern und dem Deutschen Filmförderfonds, entstand nach einem Drehbuch von Barbara te Kock in Zusammenarbeit mit der Drehbuchwerkstatt München und dem Debüt im Dritten. Die Regie führte Frederik Steiner. In weiteren Rollen sind Sophie RogallBibiana BeglauLena StolzeJohannes Zirner und Max Hegewald zu sehen.

 „und morgen mittag bin ich tot“ startet am 13. Februar in den deutschen Kinos (Universum Film).

http://www.universumfilm.de/filme/131050/und-morgen-mittag-bin-icht-tot.html

Rückfragen:

pr agentur deutz   Neusser Straße 93  50670 Köln   +49 221 302 89 330; 0172 2079810     

pr@presseagentur-deutz.de  www.pr-deutz.de

 

 

Und morgen Mittag bin ich tot

mit Liv Lisa Fries, Sophie Rogall, Lena Stolze, Johannes Zirner, Bibiana Beglau, Max Hegewald, u.v.a

Regie: Frederik Steiner

Drehbuch: Barbara te Kock

Produzenten: Peter Heilrath, Andreas Bareiss & Sven Burgemeister

In Koproduktion mit SWR, ARTE und ARRI Film & TV Services

Kinostart: Frühjahr 2014

mehr Infos auf Facebook 

Bereich: News zurück